Zum Inhalt springen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Leistungen der Firma Andreas Hobi Text & Beratung (nachfolgend Andreas Hobi genannt) gegenüber Kundinnen und Kunden („Auftraggeber“).

Abweichende Geschäftsbedingungen gelten nur, wenn diese schriftlich vereinbart wurden. Auch für Aufträge im Ausland gelten diese AGB.

Leistungen

Andreas Hobi erstellt und bearbeitet – sofern nicht anders mit dem Auftraggeber vereinbart – ausschließlich Texte und Konzepte.

Der Vertrag zwischen Andreas Hobi und dem Auftraggeber gilt ab dem Zeitpunkt, zu welchem der Auftraggeber die Preisofferte schriftlich (E-Mail gilt als schriftlich) bestätigt. Tritt der Auftraggeber zu einem späteren Zeitpunkt vom Auftrag zurück, verrechnet Andreas Hobi die bereits erbrachten Leistungen, mindestens jedoch 50 % des vereinbarten Preises.

Andreas Hobi stellt dem Auftraggeber die erstellten Texte in elektronischer Form (Dateianhang per E-Mail) zu, sofern nicht anders vereinbart.

Es gelten ausschließlich schriftlich vereinbarte Fristen und Termine. Andreas Hobi verpflichtet sich, die vereinbarten Abgabefristen einzuhalten. Rückfragen seitens Andreas Hobi, die den Auftrag betreffen, hat der Auftraggeber innerhalb 48 Stunden zu beantworten. Bei einer längeren Reaktionszeit seitens des Auftraggebers verzögert sich die vereinbarte Abgabefrist automatisch um die Dauer der Reaktionszeit.

Beanstandungen der Leistungen von Andreas Hobi sind vom Auftraggeber innerhalb von fünf Tagen nach Erhalt des finalen Textes zu melden. Anschließend gelten die Leistungen als akzeptiert.

Bei Leistungen, die Andreas Hobi auf Basis eines Stundensatzes erbringt, sind die Anpassung und Änderung von Texten sowie sämtliche Leistungen – sofern nicht schriftlich anders vereinbart – kostenpflichtig.

Andreas Hobi erledigt die Arbeiten basierend auf dem bei Vertragsbeginn erstellten Briefing. Spätere Änderungswünsche seitens des Auftraggebers, die von den Angaben im Briefing abweichen, sind nicht Bestandteil eines allfällig vereinbarten Pauschalpreises und werden nach dem üblichen Stundensatz verrechnet.

Jeder Text von Andreas Hobi ist urheberrechtlich geschützt. Der Auftraggeber erhält nach vollständiger Bezahlung der Leistungen das Nutzungsrecht für den im Vertrag definierten Zweck und darf den Text ausschließlich zu diesem Zweck verwenden. Andreas Hobi hat das Recht, bei jeder Vervielfältigung oder Verbreitung des Textes als Urheber genannt zu werden und kann bestimmen, welche Bezeichnung und Verlinkung dabei verwendet wird.

Andreas Hobi verpflichtet sich, sämtliche Leistungen sorgfältig auszuführen. Für entstandene Schäden haftet Andreas Hobi nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

Andreas Hobi darf die erbrachten Leistungen zur Eigenwerbung nutzen sowie als Referenz auf seiner Website nennen und verlinken. Dies beinhaltet auch die Nennung des Auftraggebers mit Firmenlogo.

Finanzielles

Bei Projekten mit einem Gesamtvolumen von über CHF 1’000.- ist Andreas Hobi berechtigt, einen Vorschuss von bis zu einem Drittel des Gesamtvolumens zu verlangen. Überdies ist Andreas Hobi berechtigt, bei Aufträgen, die den Wert von CHF 1’000.- überschreiten, Zwischenrechnungen zu erstellen und Teilzahlungen für die bereits erbrachten Leistungen zu fordern. Andreas Hobi kann die weitere Bearbeitung eines Auftrags von der Zahlung des Vorschusses oder der Teilzahlung abhängig machen.

Die Kommunikation zwischen Andreas Hobi und dem Auftraggeber erfolgt grundsätzlich digital. Wünscht der Auftraggeber persönlichen Kontakt vor Ort, erstattet er die Reisespesen und Reisezeit, die Andreas Hobi entstehen. Der Auftraggeber kann das aktuell gültige Spesenreglement von Andreas Hobi jederzeit schriftlich anfordern.

Rechnungen von Andreas Hobi sind innerhalb von 30 Tagen ohne Abzüge zu bezahlen. Die Zahlungen erfolgen per Banküberweisung. Allfällige Kosten der Überweisung trägt der Auftraggeber.

Allgemeines

Andreas Hobi verpflichtet sich, über interne Vorgänge des Auftraggebers Stillschweigen zu bewahren und Texte, Material sowie Informationen des Auftraggebers vertraulich zu behandeln. Außerdem hat Andreas Hobi alle technischen und organisatorischen Maßnahmen getroffen, um den Vorgaben des Datenschutzgesetzes einzuhalten.

Sollte eine Bestimmung oder ein Teil einer Bestimmung des Vertrags unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der anderen Vertragsbedingungen nicht. Anstelle der unwirksamen Bestimmung werden Andreas Hobi und der Arbeitgeber unverzüglich eine angemessene Regelung treffen, die wirtschaftlich dem am nächsten kommt, was die Parteien ursprünglich gewollt hatten.

Erfüllungsort für sämtliche Leistungen von Andreas Hobi ist Hinwil, Schweiz. Gerichtsstand ist ebenfalls Hinwil.

Stand: 1. August 2022